Eine offizielle Seite der Stadt Hallstadt

Zweiter Bauabschnitt Mitte April gestartet

Unsere Großbaustelle zur Neugestaltung des Marktplatzes und der Lichtenfelser Straße schreitet gut voran. Am Montag, 16. April 2018, startete die Maßnahme mit den Asphaltfräsarbeiten auf Höhe des Bürgerhauses. Fast auf den Tag genau ein Jahr später, nämlich am Montag, 15. April 2019, begann nun der nächste Bauabschnitt mit dem Straßenbau auf Höhe der Stadtbücherei St. Kilian und den Kanalbauarbeiten an der Kreuzung Lichtenfelser Straße/Kemmerner Weg ab Dienstag, 23. April.

 

Stadtrat fällt wichtige Entscheidungen

Während die Arbeiten auf dem Marktplatz und in der Lichtenfelser Straße in vollem Gang sind, treffen unsere Stadträte noch wichtige Entscheidungen bezüglich der Detailgestaltung. Dabei haben sie stets die Bürgerwünsche der verschiedenen Beteiligungsrunden im Hinterkopf – unter anderem Reduktion des durchfahrenden Verkehrs, Erhöhung der Aufenthaltsqualität oder Begrünung.

Fußgängerampel soll bleiben

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit wird in der Lichtenfelser Straße auf 30 Stundenkilometer begrenzt. Um diese Beschränkung rechtlich zu ermöglichen, wird die Straßenbreite reduziert. In Kombination mit den Engstellen im Bereich der Pfarrgasse und im Bereich der Feuergasse sowie der gewünschten Reduzierung des Verkehrsaufkommens wäre die bestehende Fußgängerampel im Bereich des Seelagrabens nach Ansicht der Fachbehörden künftig nicht mehr nötig. Dennoch möchte unser Stadtrat auch nach der Neugestaltung nicht auf die Fußgängerampel verzichten und setzt auf den Bestandsschutz.

Gestaltung der Engstellen

Ein anderer wesentlicher Punkt ist die Ausgestaltung der Engstellen. Autofahrer müssen die Einengungen der Fahrbahn gut erkennen können. Stadtplaner Ralph Stadter, RSP Architekten (Bayreuth), hat verschiedene Varianten ausgearbeitet. Die Mitglieder des Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschusses entschieden sich für einer Kombination aus beiden Vorschlägen. Hohe Stelen, die in der Mitte offen sind, werden für die Autofahrer eine optische Signalwirkung haben. 

Bäume für „mehr Grün“

Neben einer Verkehrsberuhigung wünschten sich die Bürgerinnen und Bürger auch „mehr Grün“ in der Innenstadt. Deshalb sehen die Planungen gegenüber der Stadtbücherei St. Kilian und dem katholischen Pfarr- und Jugendheim fünf Bäume vor. Dazwischen wird es Stellplätze für Fahrzeuge geben. Bei den Bäumen fiel die Wahl auf kleinkronige, hochstämmige Zierkirschen ohne Früchte. Weitere Bäume werden auf dem Marktplatz gepflanzt. In den benötigten Pflanzgruben finden/fanden bereits die archäologischen Untersuchungen statt.

Geschäfte trotz Vollsperrung erreichbar

Eine Vollsperrung der Lichtenfelser Straße bis zur Kreuzung Am Sportplatz ist derzeit notwendig. Parken ist in der Baustelle nicht erlaubt. Alle Geschäfte bleiben dennoch weiterhin erreichbar. Bitte benutzen Sie die umliegenden Parkmöglichkeiten in der Tiefgarage an der Marktscheune oder am Königshofparkplatz.